Lohnt sich PV demnächst noch?

Lohnt sich PV demnächst noch?

Wir sagen ein klares Ja! Allerdings endet die Einspeisevergütung in bisheriger Form vermutlich im kommenden Jahr. Hintergrund: Noch ist gesetzlich der Deckel von 52 Gigawatt festgeschrieben, danach läuft  – Stand heute – die Förderung aus. Das heißt, wenn deutschlandweit 52 Gigawatt Solarleistung installiert sind, zahlt der Staat nicht mehr für neue PV-Anlagen. Dieser Deckel wird nach Ansicht der meisten Experten schon im  kommenden Jahr erreicht werden.

#derpvdeckelmussweg

Das Thema drängt zunehmend in die Öffentlichkeit. Inzwischen nehmen sich auch die Massenmedien der Thematik an. Um den PV-Markt ins Rollen zu bringen, war mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) eine hochattraktive Einspeisevergütung vereinbart worden. Diese wurde im Lauf der Jahre  immer wieder gesenkt. Heute liegt der Fokus auf Eigenverbrauch des selbst produzierten Sonnenstroms. Die Einspeisevergütung ist aber für viele Bauherrn und Modernisierer noch immer Bestandteil der Rentabilitätsberechnung.
Das gesetzlich formulierte Ziel von 52 Gigawatt wird nach Einschätzung aller Experten im kommenden Jahr erreicht werden. Bisher gibt es keine Anschlussregelung. Wer eine neuen Anlage in Betrieb nehmen will, der sollte auf Nummer Sicher gehen und nicht mehr allzu lange warten. Das rät übrigens auch der Bundesverband der Verbraucherzentralen. Zwar ist davon auszugehen, dass es eine wie auch immer geartete Nachfolgeregelung für die Einspeisevergütung geben wird, beschlossen ist aber noch nichts.

Wir von Solera unterstützen die Forderung nach einer sinnvollen Nachfolgeregelung.

Die weitere Verbreitung der Photovoltaik und anderer erneuerbarer Energien ist schlicht und einfach eine klima- und energiepolitische Notwendigkeit, um den Planeten zu retten. Es ist fünf vor zwölf. Deshalb müssen Hürden ab- und nicht aufgebaut werden. Zukunftsfähige Energiesysteme müssen unserer  Überzeugung nach für jedermann verfügbar werden. Dafür arbeiten wir mit Herz und Verstand. Wir stehen hinter der Aktion „Der Deckel muss weg“, mit der Professor Volker Quaschning, einer der profiliertesten deutschen Experten für die erneuerbaren Energien, die Politik aufrütteln will. Quaschning ist Professor für das Fachgebiet Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.
https://www.volker-quaschning.de/derpvdeckelmussweg/index.php


Damit auch unsere Enkel noch eine lebenswerte Umwelt vorfinden, müssen die erneuerbaren Energien gestärkt werden.