Förderung wird 2019 aufgestockt

Zuschüsse für den Kauf von Batteriespeichern

Mit weiteren fünf Millionen Euro stattet das Land Baden-Württemberg sein Förderprogramm für PV-Batteriespeicher aus. Das im Frühjahr 2018 an den Start gegangene Programm „netz dienliche Photovoltaik-Speicher“ übertrifft alle Erwartungen. 2500 Förderanträge liegen bereits vor.

Wir von Solera sind große Fans der Speichertechnik, weil sie unseren Kunden einen bedeutenden Schritt auf dem Weg zur Strom Autarkie ermöglicht.
Geld gibt es für die Anschaffung eines Speichers in Kombination mit einer neu erstellten PV-Anlage. Zwar werden die Fördersätze im neuen Jahr abgesenkt, die Zuschüsse sind aber immer noch sehr attraktiv.

So winken für Anlagen bis 30 Kilowatt Leistung Zuschüsse von 200 Euro pro Kilowattstunde (bisher 300 Euro). Für größere Speichersysteme gibt es bis zu 300 Euro pro Kilowattstunde (bisher 400 Euro). Anlagen in der Größenordnung zwischen 10 und 14 kW werden mit 400 Euro zusätzlich bezuschusst.
Batteriespeicher machen unabhängig und bescheren deutlich niedrigere Stromrechnungen. Die Systeme werden immer günstiger und leistungsfähiger. Eigentlich gibt es keinen Grund mehr, nicht auf Speichertechnologie zu setzen.

Immer mehr Hausbesitzer erkennen, wie sinnvoll die Kombination einer PV-Anlage mit einem Stromspeicher ist. Wir von Solera installieren inzwischen bei Neuanlagen in über 70 Prozent der Fälle zusätzlich einen Speicher. Dabei setzen wir auf die Qualitätsprodukte führender Hersteller, unter anderem SENEC und VARTA.